Villa am Boltenberg

Wie schon nach der Errichtung der Villa im Jahr 1902-1903 durch den Baumeister Heinrich Plange als Sommerhaus für die Familie Baum, dient das Haus auch mehr als 100 Jahre später seinen Bewohnern und Betreibern als großzügig angelegtes privates Bauwerk, das aber durchaus für gesellschaftliche Anlässe, Feste und Veranstaltungen öffentlich zugänglich ist. Als intimes Tagungs- und Gästehaus dient dieses Objekt nach der Renovierung als neues Zentrum für ein Wuppertaler Unternehmen, sowie dessen Mitarbeiter und die Eigentümerfamilie. Höchste Priorität bei allen baulichen Entscheidungen hatte der Wunsch, die historische Villa als solche wieder herzustellen, um den Geist des Gebäudes auf die Gäste wirken zu lassen und damit Inspirationen freizusetzen. Vor Beginn der Sanierungs- und Baumaßnahmen wurde eine umfassende Dokumentation des baulichen Zustandes durchgeführt. Das Gebäude war in großen Teilen bauzeitlich erhalten.

Noch nicht genug von diesem Projekt? Dann schauen Sie doch mal hier vorbei

Ähnliche Projekte

Bramlage Architekten Bestand Villa 6

Villa

Bramlage Architekten Bestand Sanierung Wohnhaus 1

Loft in der Orgelfabrik

Bramlage Architekten Bestand Sanierung Villa 8 e1626093776211

Stadthaus

Menü